Unsere Gruppen

Unsere Gruppen

Klein, effektiv und überschaubar

Unsere Gruppengröße von maximal acht Kindern macht eine individuelle Betreuung und Unterstützung der Kinder bei allen Fördermaßnahmen und Unternehmungen möglich. Jede Kleingruppe wird von 2 Fachkräften und Praktikanten unterstützt. In der Integrationsgruppe werden die Kinder von zwei Erzieherinnen mit der heilpädagogischen Zusatzqualifikation für Integration, einer pädagogischen Mitarbeiterin und zur Unterstützung von einer Jahrespraktikantin betreut.

Bei der Gruppenzusammensetzung, richten wir uns nach dem Prinzip der „gemischten Gruppen“. In jeder Gruppe treffen sowohl die 3 bis 6-jährigen Kinder zusammen, als auch Kinder mit unterschiedlichen Entwicklungsgrad. Unsere Erfahrungen haben uns gezeigt, dass die Kinder in dieser Gruppenkonstellation auf natürliche Weise voneinander lernen und dabei erfahren, dass jeder Mensch andere Stärken und Schwächen besitzt. Durch individuelle heilpädagogische sowie gruppenübergreifende Angebote, wie z.B. die Teilnahme am psychomotorischen Turnen oder an besonderen Projekten, können Kinder mit ähnlichen Interessen und Bedürfnissen miteinander und voneinander lernen.

Der Tagesablauf ist teilweise durch äußere Rahmenbedingungen wie Frühstück, Mittagessen und Therapiezeiten strukturiert. Wiederkehrende Ereignisse zu festen Zeiten geben den Kindern Halt und Sicherheit, sie unterstützen die Entwicklung der zeitlichen Orientierung. Dazwischen bleibt genug Zeit für spontane Spielideen der Kinder- alleine oder auch mit anderen.

Integrationsgruppe VILLA KUNTERBUNT

Über uns

Die altersgemischte Gruppe besteht aus 14 Kindern, davon haben vier Kinder unterschiedliche Entwicklungsstörungen und Behinderungen. Die Kinder können von 7.30 Uhr bis 13.30 Uhr die Gruppe besuchen und bei Bedarf bis 16.30 Uhr im Kindergarten betreut werden. Sie können von den Eltern oder vom Fahrdienst gebracht und abgeholt werden. Ein reichhaltiges Frühstück sowie ein Mittagessen wird den Kindern angeboten.

In zwei miteinander verbundenen Räumen, zwei Bewegungsräumen, einem großen Flurbereich, und im Kontakt mit anderen Kindergruppen können die Kinder nach individuellen Bedürfnissen und ihrem Entwicklungsstand entsprechend selbstständig Erfahrungen machen und Angebote wahrnehmen.

In unserer Gruppe wird nach den Grundsätzen der integrativen Pädagogik gearbeitet. Jedes Kind ist anders , einzigartig und wird mit seinen Bedürfnissen ernst genommen. Die Kinder sollen ihre Stärken erkennen und diese weiterentwickeln; um ein gutes Selbstbewußtsein zu erlangen. Dazu gehört auch, seine Schwächen wahrzunehmen und diese zu akzeptieren. Trotz aller Unterschiedlichkeit sollen die Kinder gemeinsame Spielinhalte und Aktivitäten finden.

Projekte

Je nach Situationen und Bedürfnissen der Kinder fließen Themen in den Tagesablauf ein. Diese werden in Gesprächskreisen, Angeboten oder Projekten aufgegriffen. Dabei ist es uns wichtig, dass die Kinder in die Planung und die Umsetzung mit einbezogen werden.

Über unsere Angebote

Vielfältige Spiele und Aktivitäten zur Förderung der geistigen, motorischen und sozialen Fähigkeiten werden entwicklungsentsprechend für die Gesamtgruppe, in einer Kleingruppe und auch einzeln angeboten. Eine große Bedeutung hat das Freispiel, in dem das Kind selbst bestimmt, was es mit wem spielt und wo es spielt.

Unsere Inhalte

– Tägliche Gesprächs- und Spielkreise;

– Vielfältige Bewegungsangebote drinnen und draußen;

– 1 mal wöchentlich psychomotorisches Turnen;

– Musik und Rhythmus;

– Werken , Gestalten und Experimentieren;

– Walderlebnisse;

– Schwimmen im Schwimmbad der Lebenshilfe;

Die Kinder können an der musikalischen Früherziehung der städtischen Musikschule teilnehmen. Für unsere Kinder mit erhöhtem Förderbedarf werden Therapien angeboten.