Über uns

Unsere Ziele und Aufgaben

Die Betreuung eines Kindes mit erhöhtem Förderbedarf stellt Eltern oftmals vor unerwartete Anforderungen. Häufige Arzttermine, Krankenhausaufenthalte und therapeutische Behandlungen bedeuten eine große Belastung für die Familien.

Unser Kindergarten bietet den Eltern Hilfe und Entlastung. Wir geben ihrem besonders schutzbedürftigen Kind eine liebevolle Betreuung, sorgfältige Pflege, qualifizierte, heilpädagogische Förderung und interne Therapieangebote.

Wir unterstützen und ergänzen die familiäre Erziehung der Kinder unter Berücksichtigung der individuellen Entwicklung ihrer körperlichen, geistigen und sozialen Fähigkeiten.

Heilpädagogische und therapeutische Fördermaßnahmen wirken ergänzend und zeigen sich harmonisch spielerisch im Kindergartenalltag. Lebendige Lernerfahrungen unter Einbeziehung der Interessen und Impulse der Kinder dienen dem Ziel der ganzheitlichen Entwicklungsförderung.

Der Erfolg eines Unternehmens liegt in der Summe seiner Mitarbeiter“ Zitat – Jörg Rieder

Qualitätsmanagement-Systeme

Die Lebenshilfe Wolfsburg gemeinnützige Gesellschaft mbH wurde im April 1996 nach DIN EN ISO 9001:2015 zertifiziert. Wir als heilpädagogischer Kindergarten sind die erste pädagogische Vorschuleinrichtung in Niedersachsen, die solch ein Zertifikat erhalten hat.

Doch was bedeutet das für unseren Kindergarten?

Der Vorteil dieses QM-Systems liegt darin, dass jeder Mitarbeiter genau weiß, was und wie er etwas zu tun hat und diese Ziele und Vorgehensweisen für alle verbindlich sind. Hiermit sind die Voraussetzungen gegeben, um eine effektive und qualifizierte Förderung der Kinder zu gewährleisten.

Unsere Zielsetzung sowie die pädagogischen / therapeutischen und die organisatorischen Vorgehensweisen sind in unserer Konzeption formuliert.

Vor-, Nachbereitungszeit und Fortbildungen

Für die gezielte Förder- und Projektplanung, Elterngespräche, Elternabende sowie Entwicklungsberichte und weitere Dokumentationen besteht eine Vor- und Nachbereitungszeit.

Für eine stetige Qualifizierung aller Mitarbeiter werden 8 Studientage sowie Fortbildungsnachmittage im Kindergartenjahr angeboten. Schwerpunkt sind dabei Fortbildungen, die speziell auf die heilpädagogische/ integrative Arbeit mit Regelkindern und Kindern mit Behinderungen ausgerichtet sind.

Zusammenarbeit

Wir öffnen unsere Türen nach „außen“….
… wir führen kein Inseldasein, sondern sind in das gesellschaftliche Leben eingebunden. Deshalb verstehen wir darunter jede Form von Öffentlichkeitsarbeit und arbeiten gern mit anderen Kooperationspartnern zusammen.